Mittwoch, 15. April 2009

BOOM – Die Wirtschaft sind wir

Bubbles & Bursts

Im Sommer letzten Jahres fielen die Börsenkurse in den Keller. Mitte September wurde Lehman Brothers, dieviertgrößte US-Investmentbank, insolvent und Merrill Lynch flüchtete sich in den Schoß der Bank of America.
Da erinnerte man sich an den berühmt-berüchtigten »Schwarzen Freitag« des Jahres 1929 und die anschließende langjährige Weltwirtschaftskrise. Immer wieder kommt es zu Krisen im Wirtschaftssystem: Schon in den
1630er Jahren trieben Spekulationen den Wert von Tulpenzwiebeln derart in die Höhe, dass der Einbruch der Preise nicht lange auf sich warten ließ. Wie kommt es zu solchen Blasen? Wann platzen sie und könnte man
das auch verhindern? Sind Krisen systemimmanent?
Und soll nun das kapitalistische System aufgrund dieser
Schwankungen überdacht werden?

Bei der Veranstaltung der Ö1 Wissenschaftsredaktion werden im Gespräch mit Interviewpartner/innen aus dem Radiokolleg »Krisen des Kapitalismus. Bubbles & Bursts« (20. – 23. 04. um 9.05 Uhr & 22.15 Uhr) Ursachen und mögliche Lösungswege der Wirtschaftskrise ergründet.

Mittwoch, 22. 04. 2009, 19.30 Uhr
ORF KulturCafe, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Sighard Neckel, Soziologe an der Universität Wien
Helene Schuberth, Ökonomin an der Österreichischen Nationalbank
Ewald Walterskirchen, Ökonom am Österreichischen Institut
für Wirtschaftsforschung

Moderation: Rosa Lyon, Ö1
Kommentar veröffentlichen