Dienstag, 23. Juni 2009

Radio La Colifata - das Wort zurück erobern

VERANSTALTUNG
"Radio La Colifata - das Wort zurück erobern"

1991 gründete sich in der psychiatrischen Klinik José T. Borda in Buenos
Aires das Projekt "Radio La Colifata". PatientInnen der Klinik Borda,
der angrenzenden Frauenklinik und Externe gestalten seitdem jeden
Samstag eine sechs- bis siebenstündige Radiosendung. Die "Colifatos"
("colifato" steht im umgangsprachlichen Spanisch Argentiniens für "loco"
= "verrückt") erobern mit ihrem selbstbestimmten Radioprojekt eine
Stimme im öffentlichen Raum zurück, mit der sie gegen Exklusion, das
medizinische Verständnis von psychischen Krankheiten und Störungen und
die Funktionsweise der Institution Psychiatrie sprechen. Teile der
Radioproduktionen der Colifatos werden in anderen Radios Argentiniens
abgesendet, das Projekt hat Nachahmer in verschiedenen Ländern gefunden
und ist auch im Internet via Skype zu hören (www.lacolifata.org).

Die Colifatos Alredo Olivera und Fernando Ferrari sind in Berlin, um auf
zwei Veranstaltungen mit Filmvorführung, Vortrag und Debatte über das
Projekt zu berichten:

· Am 25. Juni, 19:30 Uhr, im Instituto Cervantes (Rosenstr. 18-19,
Berlin-Mitte)

· Am 5. Juli, 16 Uhr, in der Galerie "Zeitzone", (Adalbertstr. 82,
Berlin-Kreuzberg). Dieser Termin findet mit weiteren geladenen Gästen
statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu gemütlichem Beisammensein
und weiteren Gesprächen an der "Zeitzone"-Bar.

Veranstalter_innen: Nachrichtenpool Lateinamerika e.V., Oficina Social
de Antropología y Prisión und Grenzenlos e.V.
Kommentar veröffentlichen