Dienstag, 7. September 2010

Buchpräsentation Look I am a Foreigner

Look I am a Foreigner
Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten
Herausgeber: Klaus Ottomeyer, Barbara Preitler, Helmut Spitzer
Donnerstag, 16. September 2010, 10.00 Uhr
Afro-Asiatisches Institut, Kleiner Saal,
1090 Wien, Türkenstraße 3

Die sechzehn Autorinnen und Autoren des Buches, ausgebildet in Psychologie, Pädagogik, Sozial arbeit und Kulturwissenschaften, berichten von Forschungsaufenthalten in Amerika, Afrika, Asien, Australien und Europa.

„Alle Autorinnen und Autoren des vorliegenden Buches sind über ihre Lehre, Forschung und psychosoziale Praxis mit der Abteilung für Sozialpsychologie, Ethnopsychoanalyse und Psychotraumatologie am Institut für Psychologie der Universität Klagenfurt bzw. mit dem Stu dienbereich Soziales an der Fachhochschule Kärnten verbunden. Sie haben sich während ihrer Praxis und Forschung mit Menschen aus fremden Kulturen einer Konfrontation mit sich selbst ausgesetzt, die kleine oder große Aufregungen mit sich bringen kann.“ (Aus der Einleitung)

Der Titel des Buches, Look I am a foreigner, ist von Fritz Morgenthaler ausgeborgt, der diesem „Zauberwort“ befreiende Wirkung im Kontakt zu den Fremden zuschreibt: „Ich erhielt Informationen, die ich sonst nicht bekommen hätte. Im Grunde genommen war es kein Zauberwort, sondern der Ausdruck der Konfrontation mit mir selbst. Ich will nicht sein wie der andere. Ich grenze mich ab und bin ich.“

Die Leserinnen und Leser sind eingeladen, sich mit den Autorinnen und Autoren auf eine äußere und innere Forschungsreise zu begeben, die ihre neugier befriedigt, manchmal allerdings auch die Zonen des Schreckens und der Unmenschlichkeit berührt, die es auf unserem Planeten gibt.

Inhalt
Amerika
Ursula Kufleitner | Frauenkultur auf Jamaika – Forschung im Spannungsfeld
Nora Ramirez Castillo | Die Folgen der politischen Gewalt und der Versuch einer Bewältigung: Forschungsaufenthalt im peruanischen Andendorf Santiago de Lucanamarca
Michael Brune | Wenn Verbrechen nicht gesühnt werden – Reflexionen zur Psychotherapie mit Opfern lateinamerikanischer Diktaturen
Gerhild Trübswasser | Die tapferen Frauen vom Rio Coco – Psychosoziale Aspekte des »Contra«-Krieges in Nicaragua

Afrika
Gerhard Kubik | Alendo – Besucher im südlichen Afrika
Klaus Ottomeyer, Helga Mračnikar | Psychodrama in Dar es Salaam
Helmut Spitzer | Überleben ohne Sicherheit. Begegnungen mit alten Menschen in Uganda und Tansania
Helmut Spitzer | Als Gott woanders schlief. Auf den Spuren des Völkermordes in Ruanda

Asien
Karin Zedlacher | Begegnungen mit den Schamanen von Tuva
Christine Korischek | »Der weise Alte verliert sein Pferd« – eine chinesische Sichtweise von Glück im Unglück
Barbara Preitler | Sri Lanka – Annäherung an ein zerrissenes Land
Julia Ha | Vorname: österreichisch, Nachname: vietnamesisch – Eine Viet Khieu erforscht Vietnamesinnen und Auslandsvietnamesinnen
Petra Johanna Rainer | Persönliche Erfahrungen, Eindrücke und Reflexionen psychosozialer Tätigkeit in Thailand nach dem Tsunami – Zehn Tage und vier Monate

Australien
Gerti Malle | Lost in Broken Hill – Social Circus mit Aboriginal Kindern und Jugendlichen

Europa
Sigrid Zeichen | Ein Kind aus Tschetschenien – Psychotherapie in Österreich
Siegfried Stupnig | Folterdiktatur Tschetschenien
Kommentar veröffentlichen