Montag, 21. Februar 2011

Gert Sommer Preis für Friedenspsychologie

Das Forum Friedenspsychologie – Bewusstsein für den Frieden vergibt im Jahr 2011 zum fünften Mal den mit 500 Euro dotierten „Gert-Sommer-Preis für Friedenspsychologie".

Eingereicht werden können in deutscher oder englischer Sprache verfasste psychologische Qualifizierungsarbeiten auf allen Ebenen (Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomarbeiten, Dissertationen oder Habilitationen). Die Arbeiten dürfen nicht älter als 2 Jahre sein. An nicht-deutschen Hochschulen in englischer Sprache verfasste Arbeiten können ausschließlich von deutschen Staatsangehörigen eingereicht werden.

Die Arbeiten sollen sich theoretisch und/oder empirisch mit Fragen der Frie- denspsychologie befassen: mit der Prävention und dem Abbau von direkter und struktureller Gewalt, der gewaltfreien und konstruktiven Austragung kollektiver Konflikte oder der Förderung von Menschenrechten und sozialer Gerechtigkeit.

Nähere Informationen zu den bisherigen Preisträgerinnen finden Sie unter:

Die Arbeiten können sowohl von dem/der AutorIn als auch von dem/der zuständigen BetreuerIn eingereicht werden. Die Arbeiten sind als E-Mail-Attachment beim Vorsitzenden des Forums Friedenspsychologie, Prof. Dr. Klaus Boehnke, einzureichen (Jacobs University Bremen, Campus Ring 1, 28759 Bremen; K.Boehnke[AT]jacobs-university.de). Der Einreichung beizufügen ist ein Motivationsschreiben, in dem ausgeführt wird, in welchem Sinne es sich bei der eingereichten Schrift um eine friedenspsychologische Arbeit handelt, und ein akademischer Lebenslauf. Der Vorstand des Forums Friedens-psychologie entscheidet über den/die GewinnerIn.

Von GewinnerInnen des Gert-Sommer-Preises wird verbindlich erwartet, dass sie ihre Arbeit in einem Vortrag auf der Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie vorstellen; sie werden gebeten, die Bereitschaft hierzu mit der Bewerbung zu erklären.

Bewerbungsschluss für den im Jahr 2011 zu vergebenden Preis ist der 31.3.2011.

Die Preisverleihung wird auf der Jahrestagung des Forum Friedenspsychologie vorgenommen, die vom 17.–19. Juni 2011 in Marburg stattfindet.

* Der Preis ist benannt nach dem Mitbegründer und langjährigen Vorsitzenden des Forums Friedenspsychologie.
Kommentar veröffentlichen