Donnerstag, 16. Juni 2011

Vortrag: Hegemonie und Heteronormativität http://critpsych.blogspot.com

Dienstag, 21. Juni, 19.00
Hegemonie und Heteronormativität
Vortrag

Kaum eine politische Analyse, die nicht vom Begriff "hegemonial" Gebrauch macht. Auch in der Queer Theory ist er beliebt. Doch was kann eine hegemonietheoretische Perspektive der Queer Theory bieten, um zeitgenössische Geschlechter- und Sexualitätsverhältnisse zu verstehen? Und wie verändert sich die Hegemonietheorie, wenn sie der Heteronormativitätskritik begegnet? Mit Bezug auf das neue Buch Hegemony and Heteronormativity bringt der Vortrag zwei entscheidende Analysekategorien der Queer Theory in einen lebendigen Austausch. Die These ist, dass sie gerade in ihrem Zusammenspiel Möglichkeiten eröffnen, komplexe, in sich widersprüchliche und intersektionale Formen spätmoderner Herrschaft zu verstehen.

María do Mar Castro Varela/Nikita Dhawan/Antke Engel: Hegemony and Heteronormativity. Revisiting "The Political" in Queer Politics.  
London/Surrey: Ashgate Publishers 2011

Antke Engel, Institut für Queer Theorie, Berlin

Depot
Breite Gasse 3
A-1070 Wien
NEUE TELEFONNUMMER: +43 (0)699 13 53 77 10

Das Depot wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
und der Kulturabteilung der Stadt Wien gefördert.




_______________________________________________
Depot-news mailing list
Sollten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, genügt ein E-mail an depot@depot.or.at.


Kommentar veröffentlichen