Sonntag, 12. Februar 2012

Vorboten der #Barbarei. Zum #Massaker von #Utøya Buchpräsentation und Diskussion http://critpsych.blogspot.com


Donnerstag, 16. Februar 2012, 19.00 Uhr, Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, Armbrustergasse 15, 1190 Wien
Buchpräsentation und Podiumsdiskussion
Vorboten der Barbarei
Zum Massaker von Utøya
Rainer Just, Philologe, Institut für Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Wien
Gabriel Ramin Schor, Philosoph, Kunstuniversität Linz
Wolfgang Moitzi, Sozialistische Jugend Österreichs
Moderation: Isolde Charim, Philosophin
Am 22. Juli 2011 explodierte eine Autobombe im Regierungsviertel von Oslo; kurz danach wurde auf der Insel Utøya ein Ferienlager der sozialdemokratischen Jugend überfallen, wobei neunundsechzig Menschen getötet wurden. In unmittelbarer Reaktion vermutete man einen Anschlag islamisch-fundamentalistischer Terroristen; umso größer, weil unheimlicher, waren dann der Schrecken und das Staunen, als man erfahren musste, dass hier ein konservativer „Kreuzritter" in den Krieg gezogen war, um für die Wiederherstellung längst überkommener Werte der abendländischen Kultur zu kämpfen.

Rainer Just, Gabriel Ramin Schor (Hrsg.), Vorboten der Barbarei. Zum Massaker von Utøya, Hamburg: Laika-Verlag 2011.
Mit Beiträgen von: Isolde Charim, Gabriel Ramin Schor, Georg Seeßlen, Rainer Just, Slavoj Žižek, Klaus Ganglbauer.
Die Publikation wurde durch die Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7) gefördert.

Die Buchpräsentation findet statt im Rahmen der von Isolde Charim kuratierten Veranstaltungsreihe "Demokratie reloaded", Anmeldung: Tel.: 3188260/20, Fax: 318 82 60/10,  Email: einladung.kreiskyforum@kreisky.org

In Zusammenarbeit mit dem Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, der Sozialistischen Jugend Österreichs und der Stadtzeitung Falter.

Kommentar veröffentlichen