Samstag, 17. März 2012

migrazine.at #8 ist online: Roma & Selbstorganisierung #roma #selbstorganisierung http://critpsych.blogspot.com

Jetzt online: Die neue Ausgabe von migrazine.at!

 

Unter der politischen Bezeichnung Roma organisieren sich Roma, Sinti, Jenische, Kalé, Lavara u. a. in verschiedenen Gruppen und kämpfen für ihre Rechte. Denn obwohl sie seit fünf Jahrhunderten in Europa ansässig sind, müssen sie nach wie vor als Projektionsfläche für rassistische Fremdbilder herhalten. Dem Rassismus der jeweiligen Mehrheitsgesellschaft begegnen sie mit transnationaler Vernetzung, Selbstorganisierung und Selbsthistorisierung.


Aus dem Inhalt von migrazine.at #8:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 
fokus

Roma & Selbstorganisierung
Emanzipative Medienarbeit, politische Organisierung und Community-Bildungsarbeit als Strategie
 
Die Strategien der Sinti, Roma und Jenischen im Umgang mit der Mehrheitsgesellschaft
Von Simone Schönett
 
Roma in Deutschland organisieren sich gegen Abschiebungen
Von alle bleiben!

Pogled unazad i pogled unapred: Strategije organizovanja Roma u SFR Jugoslaviji
Interview mit X


Uma comunidade forte que ao longo dos anos tem afirmado sua resistência
Entrevista com Márcia Yáskara Guelpa and Nicolas Ramanush

Moving forward despite lack of official support
Interview with Márcia Yáskara Guelpa and Nicolas Ramanush


Romedia Foundation acts through (social) media
By Katalin Barsony

Selbstorganisierung abseits der offiziellen Strategiedokumente
Von Gilda-Nancy Horvath

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
pixel

Bildungsmodel Paternalismus?
Integrationsimperative, Deutschzwang und ihr Verhältnis zum Paternalismus 
"Integration durch Leistung"
 Der Klassiker "Integration durch Anpassung" ist im Migrationsdiskurs noch dominant, "Integration durch Leistung" ist aber der letzte Schrei
Von Niku Dorostkar und Alexander Preisinger



Geht es bei Argumenten wie "Empowerment" und "Partizipation" um Emanzipationsförderung oder um (versteckten) Paternalismus?
Von Betina Aumair



Über kritische Bildungsarbeit und ihre Voraussetzungen
Interview mit Elisabeth Cepek, Gergana Mineva und Rubia Salgado



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


crossover

Resist! Resist! Raise up your fist!
Raschelnde pinkfarbene Pompoms, farblich passende Outfits samt Schnurrbärten und schrille Perücken. Die Radical Cheerleaders in Aktion

Von Kim Carrington

Cultural expression and indeology

By Xan West



Über die besorgniserregende Allianz von Rassismus und (Pseudo-) FeminismusVon Iris Mendel und Petra Neuhold
 
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
Im Zusammenhang mit dem Schwerpunkt machen wir auf den Call for Papers zum Antiziganismus des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma aufmerksam:
 
Interdisziplinäre Fachtagung zum Antiziganismus
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma
28.09.2012 - 29.09.2012, Heidelberg
 
Deadline für Papers: 30.04.2012


migrazine.at  online magazin von migrantinnen für alle

Kommentar veröffentlichen