Mittwoch, 23. Oktober 2013

Jahrestagung Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie (http://critpsych.blogspot.com #psychoanalyse #sozialpsychologie #tagung) Erste Jahrestagung der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie, Frankfurt a.M., 13.-14. Dezember 2013. Themenblöcke: #Feminismus/Geschlecht; Methoden; #Postkolonialismus; #Kapitalismus; #Arbeit; #Antisemitismus

Erste Jahrestagung der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie

Die psychoanalytische Sozialpsychologie ist in den letzten Jahren zunehmend von den Universitäten verdrängt worden, zugleich zeigt sich aber gerade unter Studierenden und Jungwissenschaftlerlnnen auch ein neues Interesse an dieser wissenschaftlichen Tradition und es gibt vielfältige Initiativen in Form von Arbeitsgruppen, Publikationen und Tagungen zu ihrer Stärkung.

Die Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie wurde gegründet, um dem Ruf nach einer breiteren Vernetzung der im Bereich der psychoanalytischen Sozialpsychologie tätigen WissenschaftlerInnen, PsychoanalytikerInnen und Arbeitsgruppen und nach einer Wiederaufnahme von Diskussionen über die theoretischen und methodischen Grundlagen der psychoanalytischen Sozialpsychologie und ihren thematischen Ausrichtungen einen Raum zu geben.

Auf der ersten Jahrestagung soll es darum gehen, über die Struktur und Aufgaben der neugegründeten Gesellschaft zu diskutieren, aber zugleich auch schon in verschiedenen Workshops Debatten über exemplarische Themenbereiche, Perspektiven und Grundsatzfragen anzustoßen. Wir laden alle im Bereich der psychoanalytischen Sozialpsychologie Arbeitenden und an ihr Interessierten ganz herzlich ein, an den Diskussionen teilzunehmen.

Tagungsorganisation:

Erica Augello, Markus Brunner, Jan Lohl, Katharina Meyer,  Marco Roock

Studierendenhaus, Campus Bockenheim
Mertonstraße 26-28
Frankfurt/M.
Kommentar veröffentlichen