Samstag, 18. April 2015

#linke woche der #zukunft, 23.-26.4.15 #Berlin


Linke Woche der Zukunft, 23.-26.4.2015 in Berlin, Franz-Mehring-Platz 1
>
> Am 23.-26. 4. findet die Linke Woche der Zukunft in Berlin statt. Auf über 80, Podiumsdiskussionen, Foren, Vernetzungstreffen, Werkstätten, Lesungen, Konzerten und Vorträgen wollen wir die Zukunft von morgen schon heute antizipieren. Wir wollen mit der Zukunftswoche eine Plattform schaffen für strategische Debatten, Projekte, Kunst und wissenschaftlichen Austausch – gemeinsam mit Euch, WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen, politisch Aktiven und neugierigen ZuhörerInnen.
>
> Unter dem Dach Linke Woche der Zukunft finden Veranstaltungen verschiedener Träger – Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bundestagsfraktion DIE LINKE und die Partei DIE LINKE – statt, wie z.B.:
>
> Zukunft der Arbeit – Wie wollen wir leben, wie wollen wir arbeiten? Arbeit wird auch in Zukunft ein zentrales Element sozialer Formationen und Kampffeld gesellschaftlicher Widersprüche sein. Umso dringender die Fragen – wie soll die Arbeit der Zukunft organisiert werden? Wer soll die organisieren? Und was wollen wir eigentlich erarbeiten? Wir diskutieren über den Arbeitsbegiff, prekäre Arbeit, Zukunft der Reproduktionsarbeit, Digitalisierung, Arbeitszeit und Arbeitskämpfe.  Mit Katja Kipping, Bernd Riexinger, Birgit Mahnkopf, Ursula Huws, Stephan Lessenich, Alex Demirovic, Klaus Dörre, Wolfgang Fritz Haug, Carl Davidson, u.v.m.
>
> Gleichheit als Chance – Verteilungsfragen sind Fragen von sozialer, politischer und ökonomischer Gerechtigkeit. Deutschland weist die höchste Ungleichverteilung von Vermögen innerhalb der Eurozone auf. Die reichsten 0,5% (ca. 350 000 Personen) besitzen gemeinsam etwa so viel Vermögen wie die unteren 90% (ca. 63 Mio. Personen). Können wir uns so viel Ungleichheit noch leisten? Mit Raul Zelik, Hilary Wainwright, Sahra Wagenknecht, Ueli Mäder, Georg Fülberth, Ulrike Herrmann, Mechthild Schrooten, Rudolf Hickel u.v.m.
>
> Zukunft der Daseinsvorsorge – Kapitalismus bedeutet „Landnahme" (Klaus Dörre), Inwertsetzung von immer mehr gesellschaftlichen Bereichen. Öffentliche Güter werden privatisiert und der allgemeinen Verfügbarkeit entzogen. Wie kann ein Kampf für öffentliches Eigentum, Commons, eine soziale Infrastruktur, Recht auf Stadt, Care-Revolution und Rekommunalisierung aussehen? Mit Elisabeth Voss, Andrej Holm, Caren Lay, Jon Liss, Christina Kaindl, Gabriele Winker, u.v.m.
>
> Produktion der Zukunft – Überproduktion, Arbeitsproduktivität, Produktionsketten, Produktpiraterie, Produktionshemmnis: Produktion im Kapitalismus kennt unzählige Spielarten. Doch wie sieht die Produktion der Zukunft aus, die nicht der Profitlogik folgt, sondern den Menschen ins Zentrum rückt? Wir wollen über die vielen Facetten solidarischen Wirtschaftens sprechen: Sozialökologischer Wandel und Energierevolution, Wirtschaftsdemokratie,Wachstumskritik, Share-Economy,  4in1-Perspektive,... Mit Michael Brie, Sabine Leidig, Ulrich Brand, Jana Seppelt, Frigga Haug, Werner Rätz, Beat Ringger, Tadzio Müller, Heinz Bierbaum, u.v.m.
>
> Aneignung der Demokratie, Partei der Zukunft – Von der Athener Polis bis zur Rätedemokratie: Kämpfe um politische Teilhabe sind immer auch Kämpfe um sozialen und ökonomischen Einfluß. Fragen von Demokratie sind daher Macht- und Klassenfragen – und hoch aktuell. Wie begegnen wir den Versuchen, die bürgerliche Demokratie durch TTIP und  die undemokratische Verfaßtheit der EU auszuhöhlen? Was sind die Funktionen einer linken Partei, wie demokratisieren wir linke Politik? Wie gehen wir mit einer steigenden Gefahr für die Demokratie von rechts durch PEGIDA und AfD um? Wie kann man Teilhabe älterer Menschen in einer zunehmend altenfeindlichen Gesellschaft sicherstellen? Was können wir von den demokratischen Erneuerungsbewegungen Podemos und SYRIZA im Süden Europas lernen? Mit Chantal Mouffe, Frank Deppe, Janine Wissler, Andreas Fisahn, Jon Liss, David Salomon, Gregor Gysi, Thomas Seibert, Giorgo Chondros, Susanne Heinning-Wellsow, Rainer Rilling, u.v.m.
>
> Kultur mit Volker Braun, Dietmar Dath, Bernadette LaHengst, Dmitry Vilensky, Ingo Schulze, DJ Lutz, Bini Adamczak, Margarita Tsoumo uvm.
>
> Soiree in der Volksbühne am Donnerstag Abend mit Katja Kipping, Frigga Haug, Anke Domscheid-Berg und Evgeny Morozov; Performance und Lesungen: http://www.rosalux.de/event/53016
>
> Eröffnung: So wie es ist, bleibt es nicht. Mit dem gegenwärtigen Kapitalismus gibt es keine Zukunft. Mit Barbara Ehrenreich, Hans-Jürgen Urban, Birgit Mahnkopf und Volker Lösch, bit.ly/1Gbckmm
>
> Das komplette Programm, Infos zu Anreise, Bettenbörse und Kinderbetreuung findet Ihr unterhttp://www.linke-woche-der-zukunft.de – der Eintritt ist frei.__

Kommentar veröffentlichen