Dienstag, 25. November 2008

Termin Wien: Ästhetisches Know How

Dienstag, 2. Dezember, 19.00
ÄSTHETISCHES KNOW-HOW
Präsentation und Künstlergespräch

Das transdisziplinäre Forschungsprojekt ÄSTHETISCHES KNOW HOW. Sprache –Technologie – Medialität untersucht, welchen Einfluss Sprachmedien wie Schrift oder Soundtechnologien auf die Wahrnehmung von Texten haben.
LOOP, das Institutfür systemische Medienforschung, interviewt 15 Wiener KünstlerInnen zu ihrem Knowhow über die Anwendung von Medien, Materialien und Techniken. Am Beispiel des Experten-Interviews mit Ferdinand Schmatz stellen die Projektleiterinnendie theoretischen und methodischen Grundlagen des Forschungsdesigns vor.

Katharina Gsöllpointner, LOOP. Institut für systemische Medienforschung
Sibylle Moser, LOOP. Institut für systemische Medienforschung
Ferdinand Schmatz, Autor


Depot
Breitegasse 3A-1070 Wien
Tel: +43 1 522 76 13
www.depot.or.at
Kommentar veröffentlichen